30. Wiener Silvesterpfad

Das 30. Jubiläum der Wiener Traditionsveranstaltung zum Jahreswechsel steht ganz unter dem Motto „Wien verbindet“. 12 Stunden lang wird bei 12 Locations gefeiert, gelacht, getanzt, geflirtet und mit humorvollen wie magischen Angeboten dem Glück ein wenig auf die Sprünge geholfen. Rund 12 Millionen Menschen ließen sich in den letzten 29 Jahren bereits von einer der größten Open Air-Neujahrspartys Europas begeistern. Zum runden Geburtstag zeigt der Wiener Silvesterpfad eindrucksvoller denn je, wie Feste auf hohem Niveau, mit bester Unterhaltung und in friedvollem Miteinander in der lebenswertesten Stadt der Welt begangen werden.

Zeit bis zum Jahreswechsel
0
0
0
Wochen
0
0
0
0
Tagen
0
0
Stunden
0
0
Minuten
0
0
Sekunden

Offiziell beginnt das Partyprogramm um 14 Uhr, doch bereits Stunden davor strömen Tausende Menschen in Vorfreude auf die längste Nacht des Jahres in die Wiener Innenstadt, in den Prater und nach Aspern Seestadt. Im Jubiläumsjahr wird beim Wiener Silvesterpfad alles aufgeboten, damit die BesucherInnen die Zeit bis zum Jahreswechsel so unterhaltsam und abwechslungsreich wie möglich verbringen können: 12 Locations bieten eine einzigartige Kombination aus Unterhaltung, Erlebnis und Kulinarik bei freiem Eintritt.

Begegnungszone „Friends in Vienna“
„Gemeinsam statt einsam ins neue Jahr“ lautet das Motto des 30. Wiener Silvesterpfads. Denn Wien ist eine Stadt des Miteinanders, in der auch den letzten Tag des Jahres niemand einsam verbringen soll. Deshalb wird auf dem Platz vor dem Cafe Landtmann eine große Begegnungszone mit dem Titel „Friends in Vienna“ eingerichtet. Sie bietet neben einer DJ-Bühne und einer „Bussi-Bar“ auch ein spezielles Angebot zur Begegnung: eine moderierte Speed-Dating-Lounge, wo man auf unterhaltsame und unkomplizierte Art neue Bekanntschaften schließen kann. Im Vordergrund steht dabei nicht die Partnersuche, sondern das Ziel, Menschen miteinander zu verbinden und einen lustigen Silvesterabend zu verbringen.
(C) Sebastian Toth
Straße des Glücks
Wer möchte, kann davor noch sicherheitshalber einen Blick in die Zukunft werfen. Denn die Teinfaltstrasse verwandelt sich auch heuer wieder in die „Straße des Glücks“, wo die BesucherInnen ein vielfältiges und kostenloses Unterhaltungsangebot wie Horoskop, Wahrsagen, Kartenlegen und jede Menge Magie erwartet und das kommende Jahr mit der richtigen Portion an Glück, Liebe, Gesundheit und Wohlstand füllt.
Musik für die Augen
2019 werden erstmals alle Bühnen von Visual Jockeys bespielt. Rund 8 Videokünstler werden auf großen LED-Wänden eine eindrucksvolle Bilderwelt erzeugen, kunstvolle Animationen in Echtzeit entwerfen und die musikalischen Performances auf dem Wiener Silvesterpfad durch die faszinierende Illusion des Lichts wirkungsvoll untermalen.
Bekannt & beliebt
Selbstverständlich werden auch bei der 30. Ausgabe der Wiener Open Air Neujahrsparty liebgewonnene Traditionen hochgehalten. Bei den Walzerkursen am Graben wird wieder im mitreißenden Dreivierteltakt gedreht und geschwungen, die Aufführung der „Fledermaus“  gibt es in einer Live-Übertragung aus der Wiener Staatsoper zu erleben und die jüngsten Gäste sollten langsam ihre Stimmbänder schonen, um bei den vorwitzigen Stars der „Hallo okidoki“-Show laut mitlachen zu können.
Freuden-Feuerwerk
Ein jährlicher Höhepunkt ist das Feuerwerk über dem Rathaus, das mit spektakulärem Sternenregen zum Staunen einlädt. Besser gehts nicht? Geht doch, denn zum 30iger hat sich der Silvesterpfad ein paar Feuerwerkskerzen mehr verdient. Und bei wem die Klänge des Donauwalzers um Mitternacht gewöhnlich Jubelstimmung und Gänsehautfeeling auslösen, der darf sich bei diesem Jahreswechsel über eine wunderbare Zugabe freuen.  Anlässlich des Beethoven-Jahres 2020 wird direkt im Anschluss auch die „Ode an die Freude“ gespielt.